Sie befinden sich hier:   Startseite > Neuigkeiten

Aktuelle Neuigkeiten aus Reichersbeuern

Der Landesfeuerwehrverband informiert

vom 07.03.2017

Zum Thema Freihalten von Treppenräumen als Rettungweg finden Sie hier ein aktuelles Informationsblatt.

______________________________________________________________________________________
______________________________________________________________________________________


Aktuelle SeniorenInfo

vom 10.01.2017


Die aktuelle Senioreninfo finden Sie hier!

Liebe Leserinnen und Leser,

kaum ist der Weihnachtsfrieden vorbei, gehen die Kriege auf der Welt weiter. Wann müssen die Menschen aus Syrien vor Bomben und Terror nicht mehr flüchten und können in Frieden ihr zerstörtes Land wieder aufbauen? Durch die Flüchtlingsströme aus den Kriegs- und Terrorgebieten ist bei uns der Islam zu einem  allgegenwärtigen Diskussionsthema geworden – positiv wie negativ. Prof. Dr. Wilhelm Liebhart setzt sich in dieser Ausgabe in einem Artikel mit dem Islam auseinander: Was wissen wir eigentlich über diese Religion und den Koran? Ein langer, aber sehr lesenswerter Beitrag.

Mit Beginn eines neuen Jahres gibt es immer wieder Gesetzesänderungen. Im Januar 2017 ist eine  umfassende Reform der Pflegeversicherung in Kraft getreten. Gerd Huber hat viel Wissenswertes und Wichtiges zum zweiten Pflegestärkungsgesetz für Sie zusammengetragen.

Vielleicht haben Sie zu Weihnachten ein Smartphone oder ein Tablet geschenkt bekommen und wissen noch nicht so recht was Sie mit den Geräten alles anfangen können. Macht nichts. Der Verein  Computersenioren Bad Tölz-Wolfratshausen e.V. bietet Ihnen Hilfe an. Und da wir gerade bei der Technik sind: Kennen Sie die neuesten technischen Helfer für zuhause? Mechthild Felsch hat sich letzes Jahr im Oktober beim 8. Starnberger Seniorentag umgeschaut und berichtet über viele interessante technische Hilfsmittel für den Alltag und wo man sich darüber informieren kann.
Der VdK Geretsried hat sich mit der Barrierefreiheit in Geretsried befasst und dem Bürgermeister eine lange 'Mängelliste' vorgelegt.

Diese und viele andere Themen, Tipps und Anregungen finden Sie in dieser Ausgabe. Die SeniorenInfo
gibt es übrigens nun schon im 10. Jahrgang und es macht dem ehrenamtlichen Redaktionsteam immer noch Freude viermal im Jahr speziell für Sie diese Informationen zusammen zu stellen.

Ich wünsche Ihnen noch schöne Wintertage mit weißer Landschaft und blauem Himmel darüber.
Und ärgern Sie sich nicht über Schneehaufen vor Ihrer Haustür. Das ist bald schon wieder 'Schnee von gestern'.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre
Gabriele Skiba


____________________________________________________________________________________
____________________________________________________________________________________


Kreisbildungswerk: Neues Frühjahr/Sommerprogramm 2017

vom 10.01.2017

Das Kreisbildungswerk informiert:
 
Investieren in Wissen bringt die besten Zinsen (Benjamin Franklin)
 
Mit dem rund 350 Kurse, Vorträge und Seminare umfassenden Bildungsangebot in den  Gemeinden unseres Landkreises nimmt das Kreisbildungswerk diesen Leitfaden für Lernen mit Freude auf und präsentiert für Jung und Junggebliebene ein attraktives und wissensreiches gemeindenahes Veranstaltungsangebot.
 
Das neue Frühjahr-/Sommerprogramm liegt ab Mitte Januar in allen Kirchen, Gemeinden und öffentlichen Stellen des Landkreises aus.
 
Passend zum Reformationsjahr werden mehrere Veranstaltungen zur spirituellen Vertiefung des Lebens angeboten. Im Mittelpunkt des Programmes stehen Angebote für Familien, Senioren, Gesundheitskurse, spirituelle und theologische Themen, Pilgerangebote sowie Fragen zur Persönlichkeitsentwicklung. Ab 25. Januar beginnt das neue Frühjahrssemester „Kultur-Geschichte-Heimat“, mit informativen Referaten und Exkursionen zu Themen in unserem Landkreis. Weitere Informationen zum Bildungsangebot erhalten Sie über die KBW-Geschäftsstelle unter der Tel.-Nr. 08041/6090 oder per E-Mail unter info@kbw-toelz.de. Unter www.kbw-toelz.de finden Sie im Internet das aktuelle Programm-Angebot.

____________________________________________________________________________________
____________________________________________________________________________________


Langlaufloipe ist gespurt!

vom 05.01.2017

Seite heute ist die Langlaufloipe in Reichersbeuern gespurt.
Einstieg in die Loipe ist am östlichen Bahnübergang Ecke Bahnhofstraße/Warngauer Weg möglich.
Auch die Loipe bei Sachsenkam ist gespurt.

Viel Spaß beim Wintersport wünscht die Gemeinde Reichersbeuern.

_____________________________________________________________________________________
_____________________________________________________________________________________


Neuer Müll-Abfuhrkalender für 2017

vom 29.11.2016


Den aktuellen Müll-Abfuhrkalender für Reichersbeuern bis Ende 2017 finden Sie hier!

____________________________________________________________________________________
____________________________________________________________________________________





WGV Quarzbichl aktuell

vom 17.11.2016

Bitte beachten Sie die Änderungen für das Entsorgungszentrum Am Vorberg in Greiling:
Die Sommer- und Winterumstellung erfolgt ab sofort nach Monaten, nicht mehr nach der Uhrumstellung.
 
Die Öffnungszeiten sind auch immer aktuell in den WGV-Onlinediensten bzw. APP zu finden 
(http://wgv.cubefour.de/index.php/sammelstellen.html)

Hier gibt es die aktuellen Infos der Abgabemöglichkeiten für Wertstoffe

____________________________________________________________________________________
____________________________________________________________________________________


WGV Quarzbichl aktuell

vom 17.11.2016

Gebührenmarken & Gebührenbescheide 2016 bleiben gültig

Die Gebührenmarken für 2016 auf den Bio-, Papier- und Restabfalltonnen bleiben gültig. Für 2017 werden keine neuen Marken benötigt. Das gilt auch für den Gebührenbescheid. Solange keine Änderungen im Tonnenbestand erfolgen, erhalten Sie zum Jahreswechsel keinen neuen Gebührenbescheid und keine neuen Gebührenmarken.
 
Auch der Versand der Abfuhrkalender entfällt. Die meisten Kunden können ihn sich ohnehin online herunterladen (siehe unten), viele lassen sich auch von Ihren Kindern oder Enkeln hierbei helfen oder den Kalender ausdrucken. Kunden ohne diese Möglichkeiten werden gebeten, sich auf der Gemeinde einen Ausdruck abzuholen.
 
Abfall-APP und PC-Onlinedienste der WGV jetzt verfügbar!

Nie mehr vergessen, die Papier- Bio- und Restmülltonnen rauszustellen! Laden Sie sich die Abfuhrtermine Ihrer Tonnen auf Ihr Smartphone oder in Ihren persönlichen Onlinekalender und lassen Sie sich erinnern, auf Wunsch auch per E-Mail. Der Kalender lässt sich im beliebten DIN A4-Querformat „für die Kühlschranktür“ ausdrucken (mit Platz für weitere persönliche Termine).
 
Auch das Giftmobil können Sie in Ihren persönlichen Abfuhrkalender mit Erinnerungsmöglichkeit aufnehmen.
 
Wertstoffhöfe, Wertstoffinseln, Glascontainer und Grüngutannahmestellen werden Ihnen wahlweise als Liste (mit Öffnungszeitenangabe schon in der Übersicht) oder in der Landkarte angezeigt. Vom Smartphone können Sie sich dorthin navigieren lassen.
 
Vorschau: Abfall-ABC wird in Kürze ergänzt.
 
  • für Smartphone-Nutzer:
    kostenfrei erhältlich im APP-Store bzw. Google Play-Store (Stichwort „WGV“) oder über den QR-Code auf der WGV-Webseite www.wgv-quarzbichl.de
    (Hinweis für Android 5-Nutzer: Bei diesem Betriebssystem wird eine generelle Freigabe aller Zugriffe, die für möglicherweise genutzte Funktionen benötigt werden, bereits im Vorfeld verlangt, um die APP überhaupt installieren zu können. Es werden jedoch nur solche Zugriffe getätigt, die jeweils notwendig sind und weder von der WGV noch von CubeFour irgendwelche Daten abgegriffen)
     
  • für PC-Nutzer:
    über die WGV-Webseite www.wgv-quarzbichl.de oder direkt: wgv.cubefour.de 

Fragen gerne:  WGV Abfallberatung, 08179 / 933-33 und -35

______________________________________________________________________________
______________________________________________________________________________




ACHTUNG!!! Betrugsmasche mit falschem Gewerberegister

vom 07.07.2016

An alle Gewerbetreibenden,

es ist ein neues betrügerisches Rechnungs- und Mahnschreiben in Umlauf.
Dabei werden Firmen aufgefordert einen Betrag von mehreren hundert Euro zu bezahlen.
Der Brief sieht auf den ersten Blick aus wie ein behördliches Schreiben, was es aber nicht ist!
Ein Beispiel-Schreiben finden sie hier.
ACHTUNG AUF KEINEN FALL ETWAS BEZAHLEN!
Wir empfehlen auf solch ein Schreiben nicht zu reagieren.


______________________________________________________________________________________
______________________________________________________________________________________



Helferkreis Reichersbeuern-Sachsenkam-Greiling

vom 08.06.2016

Der Asylhelferkreis ReiSaGrei benötigt noch dringend Helfer die als Paten oder bei der Hausaufgabenbetreuung und den Deutschkursen für die Asylbewerber am Kranzer mithelfen.
Weitere Infos dazu und zum Helferkreis finden sie unter http://asyl-reisagrei.de/

______________________________________________________________________________________
______________________________________________________________________________________





Wohnungsgeberbestaetigung zur Vorlage bei der Meldebehörde

vom 25.11.2015

Hier finden Sie die Wohnungsgeberbestaetigung zur Vorlage bei der Meldebehörde § 19 Bundesmeldegesetz (BMG).

Auszug aus § 19 Abs. 1 Satz 1 und 2 BMG
Mitwirkung des Wohnungsgebers
(1) Der Wohnungsgeber ist verpflichtet, bei der An- oder Abmeldung mitzuwirken. Hierzu hat der Wohnungsgeber oder eine von ihm beauftragte Person der meldepflichtigen Person den Einzug oder den Auszug schriftlich oder elektronisch innerhalb der in § 17 Absatz 1 oder 2 genannten Fristen (zwei Wochen) zu bestätigen.

_________________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________________




Informationen zum zukünftigen Gebührensystem des Abfallwirtschaftsunternehmens des Landkreises

vom 11.11.2015

Abfallwirtschaftsunternehmen des Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen
Anstalt des öffentlichen Rechts

Gebührensystem Behälterabfuhr 2016

Mehrbedarf:

Schon seit 4 Jahren werden die Ausgaben für die abfallwirtschaftlichen Leistungen nicht mehr durch die Einnahmen (Erlöse plus Abfallgebühren) gedeckt. Dieser Effekt konnte jedoch bisher durch noch vorhandene Rückstellungen aufgefangen werden. Zum Jahresende 2015 werden diese Rückstellungen aufgebraucht sein. Erstmalig seit 1993 steht daher im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen eine Erhöhung der Abfallgebühren an. Bezogen auf das Gesamtgebührenaufkommen besteht ein Mehr-bedarf von 4,5 %.

Nicht mehr alle Kosten auf die Restmülltonne gelegt:

Mit der anstehenden Erhöhung der Gebühren zum 1. Januar 2016 möchte das Abfallwirtschaftsunter-nehmen von der reinen Restabfalltonnengebühr, in der unter anderem auch die kompletten Kosten für Bioabfall und Papier enthalten waren, auf ein leistungsabhängiges System umstellen, das für jede genutzte Restabfall-, Bio- und Papiertonne eine Gebühr verlangt. Die Abkehr von der nahezu voll-ständigen Kostenumlage über die graue Tonne soll die Gebührenerhebung stärker an der tatsächlichen Nutzung orientieren. Außerdem soll jeder zu einem sorgsameren Umgang mit bisher gebühren-freien Leistungen motiviert werden, um das System auch langfristig zu stabilisieren. Gerechter ist ein solches System deshalb, weil die Kosten vom jeweiligen Verursacher bezahlt werden. Bisher hat bei-spielsweise ein Haushalt in einem Mehrfamilienhaus ohne Gartenanteil anteilig dafür mit gezahlt, dass von Haushalten im 1-2-Familienhausbereich mit großen Gartengrundstücken teilweise mehrere Biotonnen zur Entsorgung von Gras und Laub genutzt wurden.

Biotonne:

Die Biotonne wird mit einer eigenen Grundgebühr kostenpflichtig. Hierin sind die Kosten für Tonnenmiete, Behälterverwaltung bei den Gemeinden und Tonnenleerung enthalten. Diese Gebührenanteile waren bisher in der Restmülltonnengebühr enthalten und werden zukünftig getrennt berechnet:

     80- und 120-Liter-Biotonnen: 34,20 € / Jahr = 2,85 € / Monat

Infolge des neuen Kreislaufwirtschaftsgesetzes müssen Kunden, die nicht selbst kompostieren, eine Biotonne nehmen. Hintergrund des Gesetzgebers ist, dass die organischen Materialien verwertet werden können. Vorteil für den Landkreis ist, dass die Kosten insgesamt niedriger gehalten werden, wenn kein Bioabfall im (teuren) Restmüll landet. Eine Befreiung von der Biotonne ist nur möglich, wenn alle anfallenden Bioabfälle (also auch Speisereste) selbst kompostiert werden. Das Kreislauf-wirtschaftsgesetz untersagt Bioabfälle in der Restmülltonne.


Papiertonne:

Auch die Papiertonnen werden künftig mit einer geringen Grundgebühr für Tonnenmiete und Behälterverwaltung belegt:

     120- und 240-Liter-Tonnen: 6,- € / Jahr 1100-Liter-Papiercontainer: 30,-€ / Jahr

Hintergrund ist, dass trotz starkem Behälterzuwachs immer weniger Mengen gesammelt werden. Der Behälterzuwachs ist unter anderem darauf zurückzuführen, dass durch die gebührenfreie Abgabe nicht mehr benötigte Behälter nicht zurückgegeben oder z.B. bei Umzug mitgenommen werden. Gleichzeitig sind die sinkenden Papiermengen ein europaweiter Effekt, verursacht vor allem durch verstärkte Nutzung des Online-Informationsangebotes (statt Zeitungskauf). Die Gebühr auf die Papiertonne soll vor allem dazu dienen, die Kunden dazu anzuhalten, den eige-nen Behälterbestand zu überprüfen. Denn für den Landkreis fallen für jeden Behälter Mietgebühr so-wie Leerungskosten durch den Abfuhrunternehmer an – ob der Behälter zweckentsprechend als Pa-piertonne dient oder ungenutzt in der Garage steht oder als Streusandlager oder Regentonne „missbraucht“ wird.

Restmülltonne:

Die Restabfalltonnengebühr wird folglich die genannten Gebührenanteile für Bioabfall und Papier nicht mehr enthalten. Jedoch werden weitere abfallwirtschaftliche Kosten wie zum Beispiel Nachsorge für Altdeponien, Wertstoffhöfe, Grüngut, Sperrmüll, Giftmobil usw. weiterhin über die Restabfalltonne mitfinanziert, so dass sich nur eine geringe Senkung der Restabfalltonnengebühr ergibt.

Größe des Restabfallbehälters    Restabfallgebühr eigene Tonne    Restabfallgebühr gemietete Tonne*
80 l Tonne                                              149,40 €                                                   151,80 €
120 l Tonne                                            210,00 €                                                   212,40 €
240 l Tonne                                            402,00 €                                                   405,60 €
1100 l Behälter                                      1.871,40 €                                               1.902,60 €
1100 l Behälter wöchentlich               3.738,60 €                                                3.770,40 €

* Das AWU wird nicht nur Papier- und Biotonnen, sondern auch graue Restabfallbehälter bereitstel-len. Kunden müssen dann die Restabfalltonne nicht mehr selber kaufen (und auch bei Materialermü-dung nicht ersetzen), sondern können diese ab 2,40 €/Jahr (Gebührenunterschied in obiger Tabelle) mieten.

Ab 2016 erfolgen Neuanmeldungen (bisher nicht vorhandener Tonnen) generell über das Mietmodell.

Gebührenmarken:

Ab 2016 wird es für alle drei Tonnenarten (Restmüll, Papier, Bioabfall) eine Gebührenmarke geben. Bitte kleben Sie die richtige Marke auf die richtige Tonne (bitte auf die Tonnenrückseite unter den Griff kleben), um die Leerung sicherzustellen.

Rückfragen:

Gerne - WGV Abfallberatung, 08179 / 933-33 und-35; e-mail@wgv-quarzbichl.de


_________________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________________




Eltern-Kind-Turnen

vom 11.09.2015

Eins, Zwei, Drei…

                              im Sauseschritt

Ab 17. September 2015 starten wir wieder das Eltern-Kind-Turnen
   Wann? Donnerstag 15:30 – 17:00 Uhr
   Wo? Turnhalle Reichersbeuern, Schulgasse
   Wer? Kinder von 1 -4 Jahren

Kosten? Mitgliedschaft im Sportverein Reichersbeuern
   (Kinder 12 EUR / Erw. 31 EUR im Jahr)

Probetraining – kostenlos

Fragen? Gisela Niesl, Tel. 08041/7956463

Auf geht´s, nehmt Eure Eltern an die Hand und kommt vorbei...

_________________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________________


 




Anmeldung von Feuer unter Aufsicht und Ausbrennen von Kaminanlagen

vom 12.06.2014


Liebe Bürger,

im Falle Sie planen eine der o.g. Aktivitäten, dann haben Sie die Pflicht, diese rechtzeitig vorab der Integrierten Leitstelle Oberland zu melden!





Dazu können Sie das hier beigefügte Formular nutzen!


_________________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________________





Energie-Atlas Bayern

vom 30.10.2014

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Internet-Portal Energie-Atlas Bayern ist ein zentrales und wesentliches Steuerungselement der Bayerischen Staatsregierung zur Umsetzung der Energiewende. Es Ihnen, den Unternehmen und Kommunen kostenlos eine Fülle an Informationen rund um das Thema Energie in Form von eng miteinander verzahnten, interaktiven Karten und Texten.
 
Wir wollen dass der Energie-Atlas Bayern aktuell und attraktiv für die Nutzer ist. Deshalb entwickeln wir die Inhalte kontinuierlich weiter.
 
Einen Überblick über die zahlreichen Inhalte und Neuerungen finden Sie unter folgenden  Links.
Ihr Energie-Atlas Bayern Team
 
Zum Kartenteil

Wie kann ich Anlagendaten korrigieren oder nicht dargestellte Anlagen melden?


_________________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________________





Veranstaltungen im März 2017

MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728
29
3031  

Wetter in Reichersbeuern

Wolkig
max. 06° C | min. -3° C

Dienstag
6° | -3°
Mittwoch
8° | 2°
Donnerstag
5° | 0°
Freitag
9° | -3°

Gemeinde Reichersbeuern

Tölzer Str. 12
83677 Reichersbeuern
Tel.: 08041/7822-0
Fax.: 08041/7822-20
E-Mail: info@vgreichersbeuern.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr
zusätzlich Donnerstag: 14:00 - 18:00 Uhr
Samstag: 10:00 - 12:00 Uhr (Bürgerservice mit Postagentur)